Aduro-tronic Automatik

Minimaler Einsatz - Verbesserte Verbrennung 

Neue Kaminöfen brennen sauber, effektiv und umweltfreundlich, wenn sie richtig bedient werden. Um eine optimale Verbrennung zu erreichen, muss die Verbrennungsluft innerhalb der ersten Minuten nach dem Anzünden mehrmals reguliert werden, was in der Praxis oft vergessen wird. Ist die Aduro-tronic Automatik integriert, geschieht die Luftregulierung automatisch, sodass Sie die Verbrennung nicht selber regulieren müssen. Sie müssen den Kaminofen nur mit trockenem Holz beladen, anzünden und die Automatik aktivieren. Das bedeutet weniger Arbeitsaufwand, weniger Holzverbrauch und eine Optimierung der Leistung Ihres Kaminofens. Tests an einem Aduro 1 mit einer falsch eingestellter Primärluftversorgung haben ergeben, dass dieser 40% mehr Brennholz verbraucht, als der gleiche Kaminofen mit Aduro-tronic.

Verbesserte Brennstoff-Ökonomie und Verbrennung

Ein Kaminofen, der falsch bedient wird, hat einen signifikant höheren Brennholzverbrauch, sowie signifikant mehr Partikel-Emissionen. Messungen der Dänischen Umweltforschung in unterschiedlichen Nachbarschaften zeigen, dass viele Kaminöfen nicht korrekt bedient werden und dadurch einen erhöhten Partikelausstoß haben und mehr Rauch erzeugen, als es eigentlich der Fall sein müsste.

Vorteile durch den Aduro-tronic

  • Optimierter Bedienkomfort – Der Kaminofen reguliert die Primärluftzufuhr eigenständig
  • Mehr Wärme für das Geld – Erfahren Sie hier mehr zum Test
  • Eine saubere, effiziente und umweltfreundliche Verbrennung – Minimiert Partikel-Emissionen, weniger Ressourcenverbrauch 
  • Eine einfache Lösung für mehr Spaß mit dem Kaminofen

Alle Aduro Kaminöfen sind mit Aduro-tronic ausgestattet

 

Wie wichtig ist die aduro-tronic-Automatik?

Die Antwort ist davon abhängig, wie oft Sie Ihren Kaminofen verwenden und wie Sie die Luftregulierung verwenden. Wenn Sie Ihren Kaminofen richtig verwenden - also die Regulierung alle zwei Minuten während der ersten 6 Minuten verwenden – sparen Sie 0%. Wenn Sie dagegen Ihren Kaminofen während des gesamten Brennvorgangs mit vollständig geöffneter Primärklappe verwenden, können Sie eine Einsparung von 40% erzielen. Die Einsparungen betragen daher bis zu 40%, je nachdem, wie oft und wie gut Sie die Luftzufuhr regulieren.

Um den Effekt der Aduro-tronic Automatik zu überprüfen haben wir zwei Kaminöfen getestet. Beide Kaminöfen sind das Modell Aduro 1, der eine wurde ohne Aduro-tronic verwendet, der andere mit Aduro-tronic Automatik.

Tests mit einem Aduro 1 und einer falsch eingestellter Primärluftversorgung haben ergeben, dass dieser 40% mehr Brennholz verbraucht als der gleiche Kaminofen mit Aduro-tronic.

Der Test hat deutlich bewiesen, dass ein Aduro 1 Kaminofen mit einer falsch eingestellter Primärluftversorgung 40% mehr Brennholz verbraucht, als der gleiche Kaminofen mit Aduro-tronic. Gleichzeitig ist die Verschmutzung durch Partikel-Emissionen pro Stunde ca. 3-5 Mal höher, wenn der Kaminofen konstant mit geöffnetem Kaminschieber arbeitet. 

Test der Aduro-tronic Automatik

Der Test weißt den Einfluss der Aduro-tronic Automatik auf die Verbrennung nach, sowie den Verbrauch von Brennholz und deren Partikel-Ableitung. Es wurde demnach auch getestet, ob die Benutzung der Aduro-tronic Automatik zu einer umweltfreundlicheren Verbrennung führen könnte.

Der Test war für beide Kaminöfen gleich, und er verlief über einen Monat. Beide Kaminöfen brannten 7 Stunden täglich, 4 Tage pro Woche. Jeden Morgen wurde das Feuer in beiden Kaminöfen, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, angezündet. Sobald eine solide Glutschicht im Boden der Brennkammer entstand, wurde erneut Holz eingelegt und bei dem Kaminofen mit Aduro-tronic wurde die Automatik aktiviert. Der Test erfüllt damit die Bedingung, dass die Kaminöfen während der Verbrennung nicht bedient wurden.

Bei dem Kaminofen ohne Aduro-tronic wurde die primäre Luftzufuhr geöffnet und diese verblieb während des Testes immer geöffnet (dies bedeutet, dass der Kaminofen nicht optimal bedient wurde und spiegelt damit die unter Verbrauchern typische Bedienungsweise). Dieses Verfahren wurde während des ganzen Testes so fortgesetzt.

Zusammenfassung

Es lässt sich zusammenfassen, dass ein Aduro 1 Kaminofen mit der Aduro-tronic Automatik eine umweltfreundlichere Verbrennung hat als ein Aduro 1 Kaminofen ohne Aduro-tronic.

Die während des Testes der zwei Kaminöfen benutzte Brennholzmenge wurde zu einer normalen Feuerungssaison von fünf Monaten umgerechnet (d.h. mit 5 multipliziert).

Ausgehend von dieser Rechnung lässt sich ableiten, dass im Laufe einer Feuerungssaison 728 kg Holz in einem Kaminofen ohne Aduro-tronic verfeuert wird. Zum Vergleich werden in dem Kaminofen mit Aduro-tronic nur noch 416 kg Holz abgebrannt. Ein Kaminofen mit Aduro-tronic verbrennt somit etwa 40 % weniger Brennholz pro Stunde als ein Kaminofen ohne Aduro-tronic, der mit einer falsch eingestellten Luftzufuhr brennt.

Wenn Sie Ihren Kaminofen manuell und gleichzeitig einwandfrei bedienen (Sie betätigen die Klappe ca. alle ½ Minute in den ersten 6 Minuten), beträgt die Ersparnis jedoch 0%. Daher liegen die Einsparungen im Bereich von bis zu 40%, je nachdem, wie oft und gut Sie die Dämpfer regulieren.  Kundenanalysen und Umfragen von NERI zeigen, dass viele Verbraucher ihren Kaminofen nicht optimal bedienen - und dass es in der Praxis schwierig ist, die gleichen Ergebnisse wie im Prüflabor zu erzielen.

Das dänische Technologieinstitut hat unsere Kaminöfen unter unterschiedlichen Bedingungen getestet und nachgewiesen, dass die Emissionen eines Kaminofens, der ordnungsgemäß mit Aduro-tronic arbeitet, 1/6 der Partikelemissionen von einem Kaminofen ausstößt, der konstant mit einer geöffneten Luftzufuhr verbrennt.

Neue Kaminöfen brennen sauber, effektiv und umweltfreundlich, wenn sie richtig bedient werden. Um eine optimale Verbrennung zu erreichen, muss die Luftzufuhr zur Brennkammer, jedes Mal, wenn neues Holz eingelegt wird, sehr genau mit Intervallen von wenigen Minuten gesteuert werden. Mit der Aduro-tronic Automatik geschieht die Regulierung der primären Luftzufuhr automatisch, und muss also nicht manuell gemacht werden. Dies bedeutet sowohl weniger Arbeit als auch eine optimale Verbrennung.